StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 

Teilen | .
 

 Der kleine Badesee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Der kleine Badesee   Di Apr 16, 2013 8:34 pm

<-- eingangstor

"Hmm, kleiner Dicker Junge, so hatte ich das nicht gemeint!", sagte ich lachend und beobachtete wie er eine Ameise Wegschnippste. EIne kleine Schramme zierte seine Wade. Ich lächelte... also doch nicht so perfekt. Als er mir erklärte das ihm eine Abkühlung wohl auch guttun würde grinste ich. Ich stand auf, reichte ihm meine kleine Hand und zog ihn auf die Beine. "So mein Lieber. Ich hoffe du kannst auch schwimmen!", sagte ich mit einen Breitem grinsen im gesicht. Ich ließ , wenn auch unfreiwillig, seine Hand los und ging mit ihm zu dem kleinen Badesee, mitten im Park.

Dort angekommen, sah ich schon einige Leute inm Wasser toben. Gottseidank, war aber nicht allzuviel los, und auch genug platz um sich nicht eingeengt zu fühlen. Ich suchte uns eine etwas abgelegenere Stelle und zog mir meine Schuhe aus. Dann öffnete ich meine Shorts und ließ auch sie fallen. Als ich schließlich auch mein Top abstreifte, fühlte ich mich nicht mehr allzu klebrig, aber der Kaffee hatte auf meinem flachen Bauch seine spuren hinterlassen. Ein brauner Fleck zierte meinen Bauch. Ich hatte meinen Braunen Bikini an, auf dem man gottseidank nicht die Kaffeeflecken sah. Ich verchränkte die Arme vor der Brust und schaute zu dem süßen braunhaarigen auf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Di Apr 16, 2013 9:01 pm

"Lass dich überraschen!" war meine Antwort auf die Frage ob ich den schwimmen könne. Sie nahm meine Hand und half mir auf. Dann ließ Lu auch schon meine Hand los, ich hätte nichts dagegen gehabt wenn ihre kleine, zarte Hand meine noch länger umfasst hätte. Wir gingen langsam zu einem kleinen See.
Am Badesee waren schon einige Leute im Wasser und kühlten sich ab. Lulu suchte uns eine Stelle, wo sie sich dann ihre Hose auszog und ihr Top über ihren Kopf. Darunter hatte sie einen braunen Bikini und ich kam gar nicht aus dem staunen heraus. Sie hatte eine Hammer Figur und sah so unglaublich gut aus. Darunter wiederum hatte sie einen braunen Fleck. Woher der wohl kam? Ich lächelte sie mit einem schiefen, unwiderstehlichen Lächeln an, als sie ihre Arme vor der Brust verschrängte und auf mich wartete. Also zog ich mir mein Top über den Kopf und zum Vorschein kam mein Six-pack, auf das ich mega stolz bin und auch hart trainiert habe, jeden Tag Sit ups und Muskeltraining. Das Top schmiss ich neben ihre Sachen und meine Schuhe auch. Sie guckte mich an und ich sagte: "Ähm Lu du hast da einen braunen Fleck!" ich zeigte auf ihren Bauch und lächelte sie dabei an. Ich gucke aufs Wasser und wieder zu Lu. Ich schätze die Entfernung ab, circa 5 Meter. Was ich jetzt machte konnte zwar alles ruinieren. Okay was heißt ruinieren wir kannten uns ja erst seit ein paar Minuten. Aber naja. Ich riskierte es einfach mal. Also guckte ich wieder langsam zum Wasser und wieder zu ihr und schon im nächsten Moment hatte ich sie auf dem Arm und rannte zum Wasser und platsch lagen wir beide drinnen und ich lächelte sie entschuldigend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Di Apr 16, 2013 9:30 pm

Ich prägte mir jeden Milimeter seines Körpers ein nachdem er sein top ausgezogen hatte. Raawr, was sah ich denn da? ein Kleines schnuckeliges Sixpack. Ich musste sofort lachen und schaute zu ihm auf, um es zu unterdrücken. Doch dann fragte er mich nach dem braunen Fleck auf meinem Bauch und ich boxte ihm gegen den Bauch.
"Ja, hmm, keine AHnung wie der da hinkommt!", ich streckte ihm die Zunge raus und folgte dann seinem Blick zum wasser. Ich überlegte mir wie ich ihn wohl ins wasser geschupst bekäme, doch mir fiel auf, das das unmöglich war. Er war mindestens mal 10 cm größer als ich, hatte mehr muskeln und das ufer war zuweit weg um ihn ins wasser zu ziehen.
Durch meine Überlegungen war ich abgelenkt, und plötzlich wurde mir der Boden unter den Füßen entrissen. Schockiert hielt ich die Luft an und wartete darauf das ich im gras landete, doch dem wa rnicht so. Ich landete in zwei muskulösen armen des Hübschen Jungens, wollte gerade zu einem Angriff übergehen, doch schon lag ich im Wasser. Ich lachte und tauchte wieder auf. "Was fällt dir ein?", fragte ich lachend und zog ihm ein bein weg, sodass auch er nohcmal im wasser landete. In sowas war ich echt gut... Im wassser war ich schnell und schwer zu fangen, konnte sogar Menschen mit dem Doppelten Körpergewicht umnieten. Ich lachte als er aus dem wasser auftauchte. Das wasser war angenehm warm. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. "Selber Schuld kleiner!", sagte ich triumphierend. Das häte er woh lnicht erwartet, das ich ihn einfach so tunken konnte. Ich lachte und frang meine Langen Haare aus. Eigentlich hatte ich sie ja noch zusammenbinden wollen, aber dazu war es jetzt auch zu spät. Ich schaute an mir herunter und sah noch kleine anzeichen des Kaffees auf meiner haut glänzen. Ich rieb schnell über meinen flachen bauch und schn waren sie verschwunden. Ich hob meine Hände und lachte. "Siehst du? so chnell geht alles wieder sauber!"; sagte ich kichernd
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Mi Apr 17, 2013 4:39 pm

Ich schmiss sie ins Wasser und also sie wieder auftauchte... das sah so unglaublich sexy aus! Dann fragte sie was das solle und ich setzte gerade an eine Antwort an doch da verlor ich schon das Gleichgewicht und fiel ins Wasser. Ich tauchte wieder aus dem klaren Wasser auf und sie lachte. Ich strich mir einmal durch meine nun nassen Haare und gucke sie an und lachte mit. Wahrscheinlich lachte sie mich aus... Aber immerhin lachte sie und das waaarr so süß. Und ich hätte niemals gedacht das sie so eine kraft hat um MICH aus dem Gleichgewicht zu bringen. Okay das klingt eingebildet...
Das Wasser ist so angenehm kühl und ich ging wieder ein bisschen näher an sie heran. Dann guckten wir uns beide in die Augen und sie sagte lachend das es meine eigene Schuld sei. Ich lachte und dann fing sie an den Kaffeefleck, den ICH ja nicht verursacht habe, auf ihrem Bauch zu entfernen. Dabei sagte sie das sie nun sauber sei. Ich lächelte sie an und fragte mich was wir machen konnten. Da landete ein Ball neben mir, den ich schnappte und ihn gekonnt, okay ehr nicht gekonnt, auf den Kopf des Besitzers warf. Also rief ich laut in die Richtung: "Sorry! War echt nicht mit Absicht!" Ein Lachen kam zurück und ich wand meinen Kopf wieder zu Lu und sagte: "Headshot!" und ich denke man konnte das ganze nicht recht verstehen, da ich so sehr lachen musste. Ich hörte auf zu lachen und versank in ihren braunen Augen. Doch plötzlich saß ich im nächsten Moment wieder im Wasser. Ich lachte und guckte wer der Auslöser war. Ich sah einen Golden Retriever und der schaute mich an und ich knuddelte ihn. Ich kannte den Hund nicht aber der sah einfach super knuffig aus und ich konnte einfach nicht anders. Da kam eine Frau und rief: "Oh entschuldigen sie bitte!" Ich lachte und sagte: " Ach kein Problem!" Also stand ich zum zweiten Mal auf und guckte Lu, die sich kaputt lacht an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Mi Apr 17, 2013 5:02 pm

Ein Ball landete neben ihm und ich schaute wo er herkam. Plötzlich flog der Ball zurück und voll gegen den Kopf des Besitzert, der ebenso wie ich nurn in ein Lachen ausbrach was nicht zu stoppen war. Ich hielt meine Hand auf den Bauch, weil ich schon seitenstechen von dem ganzen Lachen bekam. Ich schaute wieder zu ihm auf. Oh man sah er gut aus. Ich biss mir auf die Lippen, um nicht lachen zu müssen, doch da schoss auch schon ein golden Retriver auf den großen braunhaarigen zu und warf ihn ins wasser.
Das wars wohl mit der zurückhaltung. Ich brach sofort wieder in ein herzzereißendes Lachen aus. Tay tauchte wieder auf und knuddelte den pitschnassen hund. Die Frau entschuldigte sich, es war eine ältere Frau. Mitte 50 würde ich schätzen. Der Hund lief zu ihr zurück und auf ihrem gesicht breitete sich ein Lächeln aus als Taylor sagte es mache ihm nicht aus. Ich lachte immernoch. Die stimme der Dame war kaum zu hören, doch sie sagte. "Ich wünsche euch beiden noch viel spaß!", bevor sie verschwand.
Ich schüttelte nur den Kopf und lachte weiter und weiter. Ich konnte einfach nicht aufhören. Ich hielt mir meine Hände vor den Mund. Meine Augen tränten schon. Die Frau war verschwunden. Ihr hund mit ihr. Und wir standen wieder allein im wasser. Mir reichte es bis zum Bauchnabel, ihm reichte es geradeso bis über die Hüften. Ich mochte seinen Sixpack, aber er brachte mich einfach zum lacehn... wieso? das wusste ich nicht. Ich strich mir schnell die Tränen von den Wangen.. doch sie verrannen nicht.. sie liefen ungehindert meine Wange hinunter. Ich lachte immernoch. "Was machst du mit mir?", fragte ich atemlos. ICh versuchte immernoch mich zu beruhigen. "man, das tut ja schon richtig weh , so viel gelacht habe ich shcon lange nicht mehr!", sagte ich immernoch temlos, aber nurnoch am kichern
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Mi Apr 17, 2013 5:54 pm

Die alte Frau mit dem süßen Hund war weiter gegangen. Und Lulu liefen schon die Tränen über die Wangen, aber nicht Tränen der Trauer, sondern Tränen des Lachens.
Was ich mit ihr mache? Ich fragte mich das gleiche nur andersherum. Und mein Mund war mal schneller als mein Köpfchen denn ich sagte: "Naja ich will dich Lachen sehen, denn das ist echt mega süß!" Ich hätte mich schlagen können. Aber naja ein Kompliment konnte ja nicht schaden! Also schenkte ich ihr wieder mein schiefes Lächeln. Da sagte ich: "Ähm du LU?" Ich guckte sie an und war gespannt wie sie antworten würde doch dann starrte ich auf ihre Schulter, nicht nur ihre Schulter, ihr ganzer Körper ist zierlich und sie sah so unglaublich gut aus. Ich lächelte sie immer noch an und schaute mich kurz um und wieder zu ihr und sagte dann weiter: "ÄHM du hast da was!" Ich ging auf sie zu und schloss meine Hand auf ihrer Schulter, dann zeigte ich ihr den Inhalt. Und irgendwie ekelte ich mich selber. Aber ich bin ein Mann und zeigte das nicht. Denn in meiner Hand saß eine mega fette Spinne. Ich ließ sie ins Wasser fallen. Dort blieb sie noch einen Moment lang auf der Wasseroberfläche liegen doch dann gluckerte sie langsam in die Tiefe des Sees. Doch dann kam mir der Gedanke: Was ist wenn sie Spinnen mochte und jetzt sauer war, weil ich die Spinne getötet habe?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Mi Apr 17, 2013 6:26 pm

Ich verschluckte mich und hörte sofort auf zu lachen. "Naja ich will dich Lachen sehen, denn das ist echt mega süß!" , hatte er gesagt.. oder hatte ich mich etwa verhört? Ich schüttelte den gedanken aus dem kopf als er mich mit sienem Schiefen Lächeln angrinste. "Hmm?", fragte ich ihn doch er antwortete nicht, schaute nur auf meine Schulter. Ich runzelte die Stirn bis er sagte ich habe etwas auf der Schulter. Ich schaute ihn verwirrt an und wartete ab was er vorhatte. Er kam auf mich zu und legte mir seine Hand auf die Schulter. Meine HAut begann zu kribbeln , doch schnell war seine Hand auch wieder von meiner Schulter weg. Er zeigte mir den Inhalt, ich erschrack kurz und fing an zu lachen. Eine Spinne, eine Schöner dicker Weberknecht saß auf seiner hand. Er ließ sie fallen, und sie sank nach kurzer zeit. "och wie süß. ", ich kicherte "Erschreck mich nie wieder so, sonst tunk ich dich wieder !", ich lachte, packte ihn und schubste ihn ins wasser. Das Problem war das ich vergaß ihn los zu lassen und ich somit mit unter wasser gerissen wurde. "Verflucht!", säuselte ich lachend als ich wieder auftauchte. Der Wind hatte sich ein wenig aufgefrischt und mir wurde leicht kühl.
Ich kreuzte meine arme vor der Brust um mich ein wenig warm zu halten. Die Sonne brannte zwar noch am himmel, aber dadurch dass wir uns so wenig bewegten wurde mir kalt. Ich schaute zu Taylor auf, der nun auch wieder stand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Mi Apr 17, 2013 8:04 pm

Sie drohte mir, dass sie mich wieder schubsen wolle. Und unvorbereitet wie ich war, schubste sie mich tatsächlich. Doch sie vergaß anscheinend mich los zu lassen und fiel mit mir ins Wasser. Sie tauchte auf und ich folgte ihr ein paar Sekunden später nach, wieder an der Luft schüttelte ich meine nassen Haare und lächelte. Lulu stellte sich wieder hin und verschränkte ihre Arme vor der Brust und schaute zu mir auf. Langsam wurde es etwas kühler, dennoch prasste die Sonne immer noch schrecklich. In unserer Nähe stand noch eine Gruppe von Leuten. Einer von denen stieß plötzlich gegen LU und sie hätte beinahe ihr Gleichgewicht verloren, doch ich fing sie auf und sagte zu dem dummen Typ: " Ey pass doch mal auf wo du hin läufst! " Sie lag kurz in meinem Arm und ich spürte das sie etwas kühl war. Also flüsterte ich in die Nähe ihres Ohres: "Komm lass aus dem Wasser gehen dir ist ja schon kalt!" Warum flüsterte ich? Ich wusste es selber nicht. Ich nahm ihre Hand und zog sie aus dem Wasser und wir gingen zu unseren Sachen. Erst da ließ ich ihre Hand los. Hätte sie es nicht gewollt hätte sie ihre doch vorher schon meiner entzogen. Oder nicht? Ich zog mir wieder meine Schuhe an. Es sind meine Lieblingsschuhe. Welche von Dr. Martens. Ohne die läuft echt gar nichts. Die müssen immer bei mir sein, egal bei welchem Wetter. Nun stellte ich mich wieder auf und guckte auf sie hinunter. Sie war so süß klein. Und schon wieder versank ich in ihren Augen. Sie waren überhaupt nicht durchschaubar wie bei manch anderen Girls. Bei ihr konnte man nichts voraussehen. Doch dann kam ein Windlüftchen und wehte ihr eine Haarsträhne ins Gesicht und wie aus Reflex strich ihr das Haar hinters Ohr. Ich ließ schnell meine Hand wieder zu mir wandern. Dabei guckte ich verschämt zur Seite. Was tat ich hier eigentlich? War ich jetzt total durchgedreht? Dann sagte ich schnell: " Oh Entschuldigung! "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Do Apr 18, 2013 11:14 am

Taylor schüttelte seinen Lockenkopf und das wasser spritzte überall hin. Ich kicherte, er sah aus wie ein nasser Pudel. Gerade als ich ihm etwas an den Kopf werfen wollte wurde, stieß jemand gegen mich und ich verlor das Gleichgewicht. Starke arme hielten mich fest.... und ich fragte mich wenm sie waren, bis mein Retter den Kerl anschnaubte, der mir einfach zu bekannt vor kam. Es war James, mein....sagen wir mal Ex. Ich stellte mich wieder gerade hin und wollte einen weiteren spruch loslassen als mir Taylor etwas ins Ohr flüsterte. Er nahm meine Hand und half mir aus dem wasser. Erst als wir an Land waren ließ er sie zu meiner entäuschung los. Ich schaute nocheinmal zurück während Tay sich seine Schuehe anzog. James beobachtete mich fassungslos. Seine Freunde hatten sich neben ihn gestellt und beobachteten mich, fraßen mich mit blicken auf. Ich verschränkte die arme vor der Brust und ging zu Tay, der mich augenblicklich anschaute. Ich schaute ihm in die Augen, die Arme immernoch vor der Brust verschränkt und lächelte leicht. Doch als eine Windböe über uns zog, fing ich an zu zittern,eine Strähne löste sich aus meinen haaren und flog mir in die Stirn, Tay schob sie schnell wieder hinter mein Ohr, schaute jedoch beschämt weg, und entschuldigte sich. Ich fing an zu lachen und stellte mich auf meine Zehenspitzen um ihm durch die Haare zu wucheln, oh mann waren die weich. Ich kicherte und legte mich in das Gras. Der Schatten war gewandert sodass wir nun in der Sonne lagen. Ich schaute in den klaren Blauen himmel, spürte immernoch die Blicke von meinem Ex, kribbelnd auf mir, und versuchte diese zu ignorieren. Ich hatte mit James Schlussgemacht weil er einfach nur geklammert hatte. Er war drei Jahre älter als ich und unsere Beziehung hatte auch solange gehalten. An unserem dritten Jahrestag machte ich mit ihm Schluss, ich hielt es einfach nicht mehr aus. Er wollte von mir, was ich ihm nicht geben wollte. Er herrschte über mich, als sei ich irgendein kleines Schoßhündchen. Ich schloss schnell die augen und vertrieb die Gedanken. Es war erst 2 Monate her, wahrscheinlich hatte er mich immernoch nicht aufgegeben.....

Ich spürte wie die Sonne meinen Körper und mein Haar trocknete. Nach einigen Minuten bemerkte ich wie Taylor sich neben mich legte. Kurze Zeit lagen wir dort still, bis ich ihn fragte. "Wieso entschuldigst du dich eigentlich für jedes kleinste Ding? Immer wenn du denkst mir könnte etwas nicht passen entschuldigst du dich.....", ich winkelte ein Bein an um bequemer zu liegen und drehte meinen Kopf in seine Richtung, wobei ich einen Kurzen Blick aufs wasser warf. James tobte wieder mit seiner Clique herum, warf mir aber hin und wieder ein paar blicke zu.
Ich verlor diese Gedanken als ich Taylor in seine Braunen AUgen schaute, in denen ich mich schonwieder so schnell verlor. Irgendwie wusste ich nicht was für ein Typ er war. Hin und wieder benahm er sich wie ein Macho, dann wie ein kleines Weichei und auch manchmal wie ein Beschützer.. irgenetwas zog mich zu ihm hin. Irgendetwas gefiel mir an seinem Verhalten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Do Apr 18, 2013 8:01 pm

An der Stelle, wo eben noch Schatte war, war nun Sonne. Ich merkte wie der Typ immer mal wieder zu uns schaute. Da stellte sich Lulu auf ihre Zehenspitzen und strich mir durch meine Haare. Sie kicherte süß und legte sich dann auf die grüne Wiese neben unsere Sachen. Ich guckte noch einmal zu dem Jungen, welcher etwas angesäuert zu uns herüber sah. Anscheinend kannte er Lulu denn mir kam der überhaupt nicht bekannt vor. Naja ich legte mich neben Lulu und guckte kurz in den Himmel und ließ mich ein bisschen von der Sonne aufwärmen und trockenen. Doch dann spürte ich wie der Blick von Lu auf mir ruhte. Ich drehte mein Kopf zu ihr und wir guckten uns an. Sie winkelte ihr Bein an und ich sah ihr einfach nur zu. Ihre Figur war echt der Hammer. Ich wiederholte mich doch ich kanns nicht oft genug denken. Und ihre Augen so braun wie Ebenholz. Doch da riss sie mich mit einer Frage aus meiner "Träumerei" und ich antwortete recht abwesend: " Weiß nicht!" Ich drehte mein Kopf wieder zu ihr und ihre Nase so süß... Ab und zu schaute sie immer aufs Wasser. Was mein Gefühl noch mehr verstärkte das sie ihn kannte. Ich setzte mich auf und schaute sie an. Dann drehte ich mein Kopf Richtung Wasser, in dem der Junge tobte und fragte zu Lulu: "Wer ist dieser Junge?" Ich schaute sie wieder an. Ihren Blick konnte ich nicht ganz deuten doch er veränderte sich. Da kramte sie in ihrer Tasche herum und holte eine Flasche heraus. Bei genauerem hinschauen sah ich das es eine Sonnencreme Flasche war. Da fragte sie mich ob ich sie eincremen könne. Ich lächelte und nahm die gelbe Flasche und öffnete sie. Ich ließ die weiße Flüssigkeit in meine Hand fließen und legte sie dann auf ihren Rücken und fing an langsam ihren Rücken einzucremen. Dabei fing ich irgendwann auch an so ein bisschen zu massieren. Doch da spürte ich nur wie mir jemand auf die Hand schlug. Und wer war das? Natürlich dieser Freakige Junge. Ich ließ von Lulu ab und stand auf. Ich war ein bisschen größer als der Zwerg. Und dann schubste der mich tatsächlich. Ich fing an zu lachen und drückte den Jungen weg. Er meinte nur ich solle meine Finger von Lulu nehmen. Und da viel es mir wie Schuppen von den Augen. Das war der Freund oder Ex- Freund von ihr. Ich guckte Lu an und dann wieder zu dem Typ. Der gerade ausgeholt hatte, doch da kam ein Mann in einer roten kurzen Hose und einem gelben T-shirt mit einer Marke drauf. Aha einer vom Rettungsdienst. Er kam zu uns und fragte was denn los sei. Der Junge schaute mich an und schnaubte wütend und machte auf dem Absatz wie ein Mädchen kehrt, hob seine Hand und zeigte mir seinen Mittelfinger und zischte ab. Ich musste so sehr lachen. Er zeigte mir echt den Stinkefinger. Das war Tatsache ein richtiger Mann. Ich drehte mich wieder zu dem Bademeister und sagte es sei alles okay. Dieser ging dann weg und ich wand mich wieder zu Lulu, welche im saftigem Grün saß und ging zu dem Stapel und nahm mein Tanktop und zog es mir über meine Haare und schon lag es an meinem Körper. Meine Hose war inzwischen wieder einigermaßen trocken. Ich ging wieder näher zu Lulu und ließ mich auf den Boden nieder. Dann guckte ich sie an und musste automatisch lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Fr Apr 19, 2013 3:05 pm

"Weiß nicht!", war seine Antwort und ich lachte. DOch als er mich fragte wer der Kerl war antwortete ich. "Das ist unwichtig." Ich seufzte. War ja klar das wir darauf zu sprechen kamen, aber ich hoffte er ließ von dem Thema ab. Ich wollte nicht pber James reden.

Meine Haut wurde immer heißer ud ich spürte schon die Anzeichen eines Sonnenbrandes als ich in meiner Tasche wühlte und meine Sonnencreme auspackte. Ich schaute fragend zu Tay. "Würdest du so lieb sein und meinen Rücken eincremen?", fragte ich. Und als er mir dann die Creme aus der Hand nahm legte ich mich auf den Bauch. Die Augen geschlossen. Ich spürte seine kräftgien Finger auf meinem Rücken, die mich nicht mehr nur eincremten sondern nun auch anfingen zu massieren. Ich lächelte und fühlte mich angenehm entspannt, bis plötzlich seine Hände wegwaren und ich bewegungen hörte. James verpiss dich ", raunte ich meinen Ex an.. Es war doch meine Sache mit wem ich hier war.. doch er ignorierte mich. EIn Bademeister kam an und die Memme lief davon. ALs dieser dann auch wieder weg war und Taylor seine ssexy brust mit seinem Tanktop bedeckte zuckte ich enttäscht zusammen, lächelte aber als er sich wieder neben mich legte. "Tut mir leid... James ist und bleibt ein riesen Arschloch. Ignorier ihn einfach."
Ich zupfte ihm einen Grashalm als den Locken und lächelte leicht. Bis ich mir überlegte wieso er schon angezogen war und ich hier im Bikini lag. Ich kicherte bei dem nächsten gedanken. "Du kannst übrigens Prima Massieren Tay!", sagte ich. Mir viel auf, das ich ihm jetzt schon spitznamen gab. Naja, solange es ihn nicht störte, würde ich es nicht ändern. Ich setzte mich auf und rieb mir das trockene gras vom rücken, was wohl ein wenig unbeholfen aussah, denn sofort lagen seine Hände auf meinem Rücken und halfen mir mich zu entgrasen. Ich lächelte. "Danke kleiner Muskelprotzt!", kicherte ich , zog meine beine an und bettete meinen Kopf auf den Knien. Ein Kurzer Blick zum wasser verriet mir, das James immernoch nicht wegwar. "Wie wärs wenn wir woanders hingehen würden? Ich fühl mich hier nicht allzu wohl!",sagte ich und schaute zu ihm auf.

(sry das es nicht so viel ist.. aber sonst hätte ich dir das ganze we nicht mehr posten können).. (ich komme heute abend gegen 22 uhr nochmal on:)))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Fr Apr 19, 2013 9:07 pm

Von meinem Schneidersitz aus legte ich mich wieder hin, mein Kopf lag auf meinen Armen. Ich ließ weiterhin die Sonne auf mich strahlen und lauschte dem Wind, welcher inzwischen ein bisschen eingesetzt hatte. Meine Beine stellte ich auf und dann sagte Lulu: "Tut mir leid... James ist und bleibt ein riesen Arschloch. ignoriere ihn einfach." Ich gucke sie kurz an und nicke nur. Ich kann echt nicht fassen, das sie diesen Typen kannte. Aber naja. Ich schloss meine Augen und da bewegte sich der Schatten neben mir. Ich öffnete sie wieder und schaute belustigt wie sie versuchte ihren Rücken sauber zu machen. Ich setze mich auf und half ihr dabei. Dabei lobte sie meine Massagekünste. Ich lächelte und sie fragte nach kurzer Zeit ob wir nicht an einen anderen Ort gehen könnten, denn sie fühle sich nicht all zu wohl. Ich schaute wieder in die Nähe des Wassers und dort stand der Typ, namens James wieder. Er guckte immer noch ziemlich grimmig vor sich hin, was mich noch mehr erheiterte. Ich guckte ihr zu wie sie sich ihre Anziehsachen über den Bikini zog. Dann fragte ich, mit aufblickendem Blick nach oben: "Wo möchtest du den hingehen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Fr Apr 19, 2013 9:26 pm

Ich stand in einer fließenden Bewegung auf und schnappte mir mein braunes Top. Es war gottseidank wieder getrocknet und man sah keinen Kaffeefleck, aber meine Hose war im Eimer. Ich zog sie mir trotzdem über und hielt Tay meine Hand hin damit ich ihm aufhelfen konnte. Ich bemerkte wie er zum wasser schaute und James beobachtete. "Wenn du lieb bist erzähl ich dir vielleicht die Geschichte! ABer wirklich nur wenn es dich interessiert.", sagte ich und schnappte meine kleine Handtasche vom Boden. Ich nahm mir meine kleine Bürste und kämmte mir die letzten überbleibsel von Grashalmen odere stöckchen aus meinem nun wieder lockigen Haar. "Mann, wegen dir ist meine Frisur zerstört!" kicherte ich und strich kurz nocheinmal durch meine Mähne ehe ich die Bürste wieder in mein Schwarzes Loch fallen ließ.
Anschließend schaute ich wieder zu fem großen Gutaussehenden Kerl auf , schaute ihm in die Bambieaugen und verlor mich wiedereinmal in ihnen, bis mir einfiel das er mich ja etwas gefragt hatte. "Hmm, irgendwo groß hingehen kann ich so nicht, aber sekunde, ich habe ne idee!", sagte ich und zog ihn mit mir zu einem kleinen Stand, der kleidung verkaufte. Schnell schnappte ich mir eine kurze Hose in meiner größe. Ich bezahlte sie und ging ein stück vom stand weg. Meine tasche ließ ich auf den Boden fallen. Schnell schlüpfte ich aus meinen dreckigen weißen shorts und zog mir die neu gekaufte an. Die Hose war aus einem gemütlichen Jeansstoff geschnitten, und kürzer als ich gefacht hatte. sie reichte mir gerade mal bis zum oberen drittel meiner Oberschenkels, naja, so würde mir zumindest nicht warm werden. ICh lachte als ich meine HANDtasche wieder aufhob und die alte hose in die Tonne warf. TAylor schaute mich ein wenig...verwirrt an.
"Sehe ich etwa so schrecklich aus?", fragte ich lachend

Nach kurzer Zeit fiel mir etwas ein. "Hast du lust auf ein eis?", ich zog meine augenbraue in die Luft
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Sa Apr 20, 2013 4:50 pm

Mit einer fliesenden Bewegung stand ich auf, schaute nochmals aufs Wasser. Anscheinend sah Lu meinen Blick den sie sagte sofort sie würde mir erzählen was es mit dem "mysteriösen" Jungen auf sich habe, wenn ich lieb sei. Dann holte sie eine Bürste aus ihrer Tasche und fing an ihre schönen langen Haare zu bürsten. Von dem Wasser waren sie nun ein wenig gewellt, dadurch sehen sie noch viel viel besser aus. Dann warf sie mir jedoch vor ich hätte ihrer Frisur kaputt gemacht. Dann zeigte ich mit einem Finger auf mich und fragte: "Ich?" und dabei lachte ich. Sie packte ihre Bürste wieder weg und strich furch ihr Haar.
Mit dem Satz sie hätte eine Idee nahm sie meine Hand und zog mich zu einem kleinen Stand. Dort wühlte sie in einem Haufen von Hosen und zog irgendwann eine kurze Hose heraus und bezahlte sie schnell. Dann entfernten wir uns ein paar Meter von dem Stand und sie zog sich um. Die Hose war echt voll knapp aber das sah bei ihr so heiß aus. Fertig angezogen schmiss sie die Hose in eine Mülltonne und fragte dann ob sie denn schrecklich aussehe! Ich schüttelte meinen Kopf und antwortete: "Nein! Ganz im Gegenteil!" Nach kurzer Zeit fragte sie ob ich Lust auf Eis habe. Eis und ich? Ich liebe Eis. Im Winter, Sommer, Herbst und Frühling, Abends, Morgens, Mittags und Nachts. Immer könnte ich Eis essen. Also sagte ich: "Ja Eis wäre jetzt nicht schlecht!"
Wir gingen los und schon nach der nächsten Ecke sah ich in der Ferne einen Eiswagen. Wir schlenderten gemütlich dort hin. An dem Eiswagen bestellten wir die Eiskugeln und ich fischte mein Portemonnaie aus meiner Hosentasche und bezahlte. Danach suchten wir uns eine Bank, welche noch leer war. Nach kurzem suchen fanden wir endlich eine. Wir setzten uns und aßen unser Eis. Ab und zu sah ich zu Lulu hinüber. Und gerade als sie an ihrem Eis leckte, kam sie leicht an ihre Nase. Ich streckte meinen Finger und wischte das Eis von ihrer süßen Nase und hielt ihr den Finger hin. Doch plötzlich kamen zwei Leute vorbei. Der eine hatte eine Gitarre in der Hand und die andere nichts. Die beiden sangen gerade Talking to the moon von Bruno Mars. Dann blieben sie unerwartet vor Lulu und mir stehen und es war als sangen sie dieses Lied nur für uns.
Als der letzte Ton verklungen war sagte die Frau mit einem Lächeln: "Viel Glück euch beiden!"
Was die wohl meinte? Dachte die etwa wir wären zusammen?
Die beiden gingen und ich blieb mit einem verdutzen Blick zurück. Dann schleckte ich an meinem Eis weiter und guckte kurz auf meinen Finger. Wo eben noch das Eis von Lu war, ist jetzt nur noch eine klebrige Spur. Dann schaute ich wieder zu Lulu und sie sah so cute aus wenn sie einfach nur da sitzt und Eis isst...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Sa Apr 20, 2013 7:38 pm

Ich lächelte ihm Dankend zu als er sagte das ich nicht schrecklich aussah. HIelt er mich für Hübsch? Ich glaubte nicht daran. Er war einfach zu.....normal um mich gut finden zu können... Ich fand ihn meinerseits jedenfalls ultra sexy, ich durfte ihn nicht zulange ansehen, denn sonst verlor ich meinen Verstand. Er ging mit mir zu einem eistand und kaufte uns ein eis. Ich bekam eins mit schokolade und cookies. Meine zwei lieblingssorten. Gemeinsam setzten wir uns auf eine leere Bank und ich begann mein eis genüsslich zu essen, bis plötzlich ein eisklecks auf meiner nase war, den Tay aber sofort wegwischte. Ich lächelte, war aber schockiert als zwei sänger zu uns kamen und Talking to the Moon von Brun mars sangen. Doch das war nicht das problem, die frau wünschte uns glück....WObei denn das?

Ich grübelte weiter nach während ich mein eis genüsslich aß. Nach kurzer zeit war mein eis leer gegessen und ich auch pappsatt. "Danke für dads eis!", sagte ich mit einem lächeln zu Tayler. Dem Jungen den ich erst vor wenigen stunden kennengelernt hatte, der jedoch mein herz zum rasen brachte durch bloßes anschauen.
Ich bemerkte wie er gelegentlich immer wieder einen Blich auf mich warf.....oder irrte ich mich da? wünschte er sich das?

Als auch er fertig war wühlte ich in meiner Tasche nach meinem Handy. "Hmm, hat der gutaussehende Junge kerl neben mir eigentlich ein Handy? Das falls wir uns verlieren wir den anderen erreichen können?", ich lächelte frech und hoffte er wprde meine aussage über das gutaussehen als spaß interpretieren. Nicht darauf bezogen das ich mich zu ihm hingezogen fühlte... das hatte ich zwar gemeint.. aber ich wollte nicht darauf aufmerksam machen das mir so viel jetzt schon am ihm lag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   Sa Apr 20, 2013 8:13 pm

Sie bedankte sich für das Eis und ich nickte nur und sagte: "Ach kein Problem! Immer gerne!" Sie lächelte und fing irgendwann an, in ihrer Tasche herum zu wühlen. Ich guckte ihr dabei spannend zu. Ich verstand echt nicht warum Frauen immer Taschen mitnehmen mussten. Ich meine sie finden die Sachen darinnen ehe nicht mehr wieder. Mich würde es nicht wundern wenn da etwas verschwinden könnte so wie in einem Loch. Immer noch mit ihrem Blick zur Tasche fragte sie: "Hmm, hat der gut aussehende junge Kerl neben mir eigentlich ein Handy? Das falls wir uns verlieren wir den anderen erreichen können?"
Panisch dachte ich mir: Gut aussehender junger Kerl? Sie fand mich gut aussehend? was? ich bin nicht gut aussehend!
ICH BIN PERFEKT! okay nicht ganz aber Nahe dran. Meine Antwort kam sofort und war ein bisschen ironisch gemeint: "ÄHM ne ich kaufe mir lieber so kleine Figurn aus dem Ü- Ei! Und Barbies!" Dabei zog ich mein HTC one aus meiner Hosentasche und entsperrte es. Ich antwortet noch kurz auf ein paar Nachrichten auf Whats App, bis Lu endlich ihr Handy in dem schwarzen Loch gefunden hat. Sie guckt mich fragend an und ich gab ihr mein Handy mit dem schon vorbereitetem Feld, wo der Name LULU stand. Sie tippte ihre Nummer ein und ich meine bei ihr. Zufrieden nahm ich mein Handy wieder und ließ es in meine Tasche zurück gleiten. Dann guckte ich sie an und schon wieder versank ich in ihren Augen und ich sagte: "Hat dir eigentlich schon mal jemand gesagt das du wunderschöne Augen hast?" Ich lächle mit einem schiefen lächeln und kratzte mich dann an meinem Bauch, sodass es wieder ein wenig nach oben rutschte und man mein Six-pack sehen konnte. Ob sie auf six-packs steht? Also ich liebe ihn!
Inzwischen sind meine Haare wieder getrocknet, weshalb ich mir mit meiner Hand durch diese fuhr. Ich setzte mich bequemer hin, indem ich meine Beine ausstreckte. Und nun widmete ich meine ganze Aufmerksamkeit wieder Lulu zu. Und zum ersten mal fielen mir ihre Lippen auf, sie sahen echt weich aus...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 4:38 pm

Ich schüttelte kichernd den Kopf als er mir eine antwort gab, mir dabei aber sein handy reichte. Echt schickes handy... es war ein htc one..... . Mein name leuchtete auf dem Display auf und ich tippte schnell meine nummer ein während ich Taylor mein Sony xperia x gab. Als ich fertig war tauschten wir wieder unsere Handys und ich ließ meins in der Tasche verschwinden.
"Hat dir eigentlich schon mal jemand gesagt das du wunderschöne Augen hast?" fragte er mich während er mir in die augen schaute.... sofort riss ich mich aus seinem Blick los und schaute auf meine Hände in meinem Schoß. "Ja..... aber die meisten leute nur weil sie etwas von mir wollten!", sagte ich leise.... unterdrückte den schmerz der in mir aufkam als ich mich zurückerinnerte, an die zeit wo ich mich durchschlagen musste.

Nach einer Zeit bemerkte ich , das er nicht geantwortet hatte. Ich schaute entschuldigend zu ihm rüber..... FEHLER...sofort fixierte ich wieder seine wunderschönden augen. "TUt mir leid Tay, ich hab da keine gute vorgeschichte zu.... ich muss dir nur ehrlich sagen... mit komplimenten kann man bei mir momentan einfach nur was falsch machen...... ", sagte ich, versuchte die gefühle zu unterdrücken, was mal klappte und mal nicht... was auch der grund dafür war, das ich mal schnell die tränen wegwischte die sich aus meinen Augen gestohlen hatten. Ich seufzte kurz und wendete wieder meinen Blick ab, bis ich bemerkte das er sich neben mir bewegte und ich kurz zur seite spinste.

ER kratzte sich am bauch und man sah sofort sein Sixpack, danach fuhr er sich durch sein nun trockenes haar. Was mich zum lächeln brachte. "Tay, bist du echt eitel oder denk ich mir das nur aus?", fragte ich als ich mich wieder zu ihm drehte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 5:48 pm

"Ja..... aber die meisten Leute nur weil sie etwas von mir wollten!"
Sie riss ihren Blick aus meinen und schaute stattdessen auf ihre Hände, welche in ihrem Schoß lagen. Habe ich etwas falsch gemacht. Doch dann schaute sie mich wieder an, da ich ihr nicht geantwortet habe. Sie versuchte sich zu Rechtferitgen, obwohl ich das doch gar nicht verlangte:
"Tut mir leid Tay, ich hab da keine gute Vorgeschichte zu.... ich muss dir nur ehrlich sagen... mit Komplimenten kann man bei mir momentan einfach nur was falsch machen...... "
Ich guckte sie nur mit großen Augen an und sie fragte mich etwas doch ich konnte nur etwas angesäuert sagen:
"Wer hat dir das Angetan? Dieser James oder wie der heißt? Wie kann er es wagen, dich so sehr zu verletzten das du keine Komplimente mehr hören kannst! Der ..."
Ich hörte lieber auf zu reden! Denn vielleicht lag ihr ja noch etwas an diesem Jungen, Und mir würden sicher irgendwelche unsittlichen Schimpfwörter aus dem Munde kommen. Auch wenn ich sowas noch nie verstand, also das Frauen/ Mädchen immer den Jungen hinterher laufen mussten, welche ihnen überhaupt nicht gut taten. Aber Frauen sind ehe so ein ungelüftetes Mysterium. Ich schaute wieder zu ihr und ihr lief tatsächlich eine Tränen über die Wange. Ich wischte ihr sie weg und sagte:
"Oh!"
Okay wie soll ich jetzt mir ihr umgehen? In den Arm nehmen? Ne oder denn wir kennen uns ja noch nicht allzu lange. Ich holte zuerst ein Taschentuch aus meiner Hosentasche und reichte es ihr. Selbst wenn sie weinte sah sie süß aus! Doch nicht wenn es ihr deswegen schlecht ginge.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 7:46 pm

"Wer hat dir das Angetan? Dieser James oder wie der heißt? Wie kann er es wagen, dich so sehr zu verletzten das du keine Komplimente mehr hören kannst! Der ...", sagte eer und ich lächelte leicht. Schonwieder lief mir eine Träne über die wange, doch ich war nicht diejenige die sie trocknete, was mich noch mehr zum lächeln brachte, Ich lehnte mich zurück unu zog meine meine an den körper. "nein, es liegt nicht an James. James ist sogeseshen gar kein schlechter mensch, nur einfach übertrieben machtgierig und besitzergreifend. ", ich trocknete mein gesicht mit dem taschentuch das er mir gereicht hatte. "Der grund ist ...nicht so einfach zu erklären... und ich weiß nicht ob du überhauppt verstehen würdest wovon ich rede!", sagte ich. Wieder suchten mein Blick den Seinen.

"Das hat alles angefangen als ich....9 war und von zuhause weggerannt bin... ich sag nur eins... wenn Männer kleine Kinder im Wald finden wollen sie nicht unbedingt helfen sondern....." meine stimme brach und ich räusperte mich, ehe ich versuchte weiterzusprechen. "naja, benutzen einen um selbst glücklich zu werden, falls ich das mal so sagen kann. ", ich atmete tief durch und versuchte meine Gefühle in Zaum zu halten, was mir auch recht gut gelang. ABer wahrscheinlich nur durch seine verbale unterstützung.. sein Blick gab mir kraft. IDieses glänzen in den wunderschönen augen.

Ich lächelte als ich das nächste sagte.: "Ich hab es nicht zugelassen das sie mir etwas antun, hab mich gewehrt. Manchmal ist es für mich nicht allzugut ausgegangen!", sagte ich und stand auf. Ich stellte mich vor ihn hin und schaute mich kurz um. Es war leerer geworden, im umkreis von 200 m war keiner zu sehen. Ich atmete tief durch und schob mein Top leicht nach oben, sodass ich nun bauchfrei vor ihm stand.Das top hielt durch den stretchstoff an dem ort wo ich es hinge.zogen hatte, also bis hoch zu den ansätzen meines Bikinis. Dann drehte ich mich zur seite und zeichnete an meiner Rechten seine eine lange Narbe nach. Sie war fast vollkommen unsichtbar, sodass meine narben sonst niemanden auffieleen wenn ich sie darauf aufmerksam machte. Sie fing unter meinen Rippen an und zog sich bis zum Bund meiner Hotpants. "Das ist nicht die einzige narbe die ich habe!", sagte ich und wartete auf eine reaktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 8:41 pm

Und dann fing sie an zu erzählen. Ich konnte sie nur angucken. Zu mehr war ich in dem Moment nicht imstande. Und sie sagte tatsächlich das James ganz okay wäre nur ein bisschen besitzergreifend, und schon bestätigte sich meine These, von wegen Frauen/Mädchen rennen immer denn Jungen/ Männern hinterher, welche ihnen überhaupt nicht gut taten.
Sie erzählte weiter und ich guckte sie nur noch an und ich konnte nicht glauben was sie da sagte. Wie konnte es solche Menschen geben? Solche bekloppten, versauten Leute? Wie kann man einem kleinen Kind sowas antun? Nur weil die zu hässlich sind um eine richtige Frau zu finden machen die sowas! Die gehören echt eingesperrt!
Ich versuchte nicht als zu entsetzt zu gucken.
Sie stand auf und zog ihr Top bis zum Anfang ihres Bikinis hoch und wies auf eine Narbe, welche man eigentlich nicht mehr sehen würde, wenn man nicht wüsste, dass dort eine ist. Und sie meinte es wäre nicht die einzige Narbe an ihrem so schönen Körper.
Wie von selber bin ich aufgestanden und fühlte mich sofort fehl am platz. Wie sollte ich jetzt reagieren? ZU sagen es seinen Arschlöcher bringe bestimmt nicht viel und wenn ich sie jetzt berührte, nicht das sie dann irgendwie Angst habe, oder alte Erinnerungen aufkochten. Ich wusste echt nicht wie ich mit dieser Situation umgehen sollte. Ich ging auf sie zu und guckte immer noch ein wenig geschockt, und sagte dann doch noch mit einer sanften Stimme: "Wie konnte man dir das nur Antun!" Und zum Ende hin nuschelte ich undeutlich, so das man es eigentlich nicht verstehen sollte: "Das sind doch Perverse die man einsperren sollte!"
"Sry das ich das jetzt sage, doch du bist auch mit dieser Narbe wunderschön! Und was dir da Angetan wurde ist der Horror und wünscht man keinem!" ich zog ihr das Top wieder nach unten und sprach mit Blick in ihren Augen weiter: "Ich kann echt nicht kapieren wie man das übers Herz bringen..." Ich brach ab den ich begriff was ich für scheiße laberte. Immer wenn ich etwas nervös war redete ich viel und ich war komischer weise nervös, denn mich schockierte ihre Vergangenheit und ich hatte Angst etwas falsch zu machen oder zu sagen, denn irgendwie hat sie meine Neugierde an sich gezogen und ich wollte mehr von ihr Erfahren...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 9:14 pm

Ich rang mich zu einem lächeln, hörte jedes auch so unverständliche Wort das er sagte, und es entspannte mich ungemein. Er sah erschüttert und besorgt aus... das hatte ich nicht erwartet gehabt.
Plötzlich lagen seine finger an meinen Seiten und strichen mir mein Top zurück, meine Narbe wurde verdeckt. Seine FInger auf meiner Haut schickten wohlige schauer durch meinen Körper.
Ich bemerkte das er nervös war, nicht wusste was er machen sollte. Deshalb nahm ich die Hände der großen jungen Mannes in meine, um ihn zu beruhigen. Ich schaute zu ihm auf, und mein Herz setzte einen Schlag aus. Wieso musste er auch einfach so gut aussehen?

Ich seufzte kurz, ließ dann eine Seiner Hände los um mir meine Tasche über die Schulter zu schwingen. "Hättest du was dagegen wenn wir ein bisschen Spazieren? Wenn man hier so steht wird es langsam kalt!"; sagte ich , nur um ihn ein bisschen zu bewegen. Es schien als sei er schwerer angeschlagen als ich. Ich begann ein wenig im park herumzugehen, langsam, aber ich bemerkte das sich mein Puls beruhigte. Seine Hand hatte ich wiede rlosgelassen, aber war so nahe an ihm geblieben, das wir uns zwar nicht berührten, ich aber seine Körperwärme auf meiner Haut spüren konnte.

Da kam mir etwas in den Kopf. "Bitte, hab keine Angst irgendwas falsch zu machen, oder zu sagen. DU kannst mich ruhig fragen was du willst.. ich werde dir wahrscheinlich viel erzählen, weil ich dir vertraue. Auch wenn sich das jetzt komisch anhört... weil wir uns erst... ein paar stunden kennen. Wenn du drauflossprichst wird es mich nicht umbringen... und ich will auch nicht das du mich mit samthandschuhen anfasst weil ich keine allzuschöne vergangenheit habe. Wie schon erwähnt, das ist nicht die einzige narbe, und das war auch noch eine nicht so tiefe. Aber eins muss ich sagen. Ich hab respekt vor messern!", sagte ich leicht lächelnd und zu ihm aufschauend. Wieso zog mich irgendetwas so an ihmm an?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 9:43 pm

Sie nahm meine Hand, wohl mehr um mich zu beruhigen, denn ich war irgendwie mega aufgewühlt und fragte ob wir nicht spazieren gehen wollen. Ich nickte nur und sie schnappte ihre Tasche und ging los. Lu ließ meine Hand wieder los, dennoch liefen wir ziemlich nahe aneinander. Dann fing sie an zu reden: "Bitte, hab keine Angst irgendwas falsch zu machen, oder zu sagen. DU kannst mich ruhig fragen was du willst.. ich werde dir wahrscheinlich viel erzählen, weil ich dir vertraue. Auch wenn sich das jetzt komisch anhört... weil wir uns erst... ein paar stunden kennen. Wenn du drauflos sprichst wird es mich nicht umbringen... und ich will auch nicht das du mich mit Samthandschuhen anfasst weil ich keine allzu schöne Vergangenheit habe. Wie schon erwähnt, das ist nicht die einzige narbe, und das war auch noch eine nicht so tiefe. Aber eins muss ich sagen. Ich hab Respekt vor Messern!"
Okay ich konnte ihr alles sagen und fragen, doch war das nur so dahin gesagt, damit sie nicht schwach und zerbrechlich wirkte oder meinte Lulu das ernst? Ich ging in meinem Kopf nochmals durch was sie sagte und, da viel mir auf, sie meinte sie vertraue mir, obwohl wir uns noch nicht so lange kannten. Tatsächlich wir kannten uns ja auch erst seit ein paar Stunden, doch irgendwie kommt es einem vor, zumindest mir, als ob wir uns schon seit Jahren kennen.
Und auf das Kommentar wegen dem Messer, verzog sich mein Gesichtsausdruck. Ihre Vergangenheit war mega schlimm, und ich kann es echt nicht verstehen wie man dann als Junge noch so klammern musste wie dieser James, wenn ich Besitzergreifend richtig definierte. Wir gingen immer weiter und der Park war schon ziemlich leer. Der Wind hat schon etwas zugenommen und es wehte, dennoch ein angenehmes Lüftchen. In den Bäumen saßen ein paar Vögel und an dem ein und dem anderen Busch lugte ein kleiner Hase hervor.
Ich blickte nach vorne und sah in der Ferne wieder die beiden Sänger. Mit einem Blick blickte ich wieder neben mich zu Lulu doch in dem Moment knickte sie um, wegen einem Erdloch, und saß auf dem Boden. Ich blieb schnell stehen und reichte ihr meine Hand doch sie umfasste nur ihren Knöchel. Ich bückte mich und hob sie hoch, trug sie schnell auf eine Bank, denn dort konnte man sich ihren Fuß besser an gucken. Auf der leeren, braunen Bank guckte ich sie an und fragte besorgt: " Tut es dolle weh?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 10:09 pm

Ich wusste nicht was in ihm vorging, wahrscheinlich fragte er sich ob er mir trauen konnte.. oder schätzte ich ihn falsch ein?
Ich schaute mich ein wenig um, sah kaninchen sich verstecken, hörte wie die Vögel lihre Nester bezogen und sah, das der Park immer leerer und leerer wurde. Gerade schaute ich einen Moment zurück, als plötzlich mein rechter Fuß keinen halt mehr fand und sich komisch knickte. Ich biss mir meine Zähne zusammen um nicht gleich loszuschreien. Schnell ließ ich mich zu boden gleiten um meinen fuß zu schonen, ich hielt ihn fest, tastete ihn ab und sah schon wie er begann zu schwellen.
Eine Hand kam in mein Blickfeld, doch ich ignorierte sie. Denn , was solte mir nun eine Hand hochhelfen wenn ich mich extra gesetzt hatte`?
Plötzlich schoben sich zwei starke arme unter meinen Körper und trugen mich auf eine Bank. Natürlich fing ich sofort an zu mosern er solle mich runterlassen. Als ich auf der Bank saß schaute er mich besorgt an und fragte mich ob es sehr wehtun würde.
Doch wenn ich jetzt meinen Mund öffnen würde , würde ich beginnen zu schreien. Ich versuchte den Schmerz so gut es ging zu unterdrücken.
Schnell ziog ich meinen schuh aus und streckte mein bein kurz, ehe ich es wieder an den Körper zog und meinen Fuß abtastete. mein knöchel schwoll an und aber es schhien kein bruch vorzuliegen, auch wenn es so unglaublich wehtaat.
ALs ich mir sicher war das ich nichtmehr anfangen würde zu schreien, sobald ich den Mund öffnen würde , schaute ich zu dem besorgten tay hinunter und sagte. "Könntest du in meiner Tasche meinen Schal nehmen? Das kleine Tuch? und es dann schnell in den see tunken und mir bringen?", ich zeigte auf meine Tasche die nun einige meter entfernt lag. Ich hatte sie sofort fallen gelassen.
Ich hatte ihm immernoch keine antwort darauf gegeben wie es mir ging, aber das würde schon wieder werden.. Ich wollte hier jetzt nicht weg. Ich konnt ehier jetzt nicht weg.... ich wollte auf keinen fall zu irgendeinem arzt der genau das selbe machen würde, was ich auch selber kann.. ich wollte das er bei mir bleibt und wir eine schöne zeit verbringen konnten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor Marshall
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 10:35 pm

Sie biss auf ihre Zähne und ich guckte sie nur besorgt an. Sie zog ihren Schuh aus und ich sah das der Knöchel ein wenig angeschwollen ist. Sie forderte mich auf ihre Tasche zu holen um den Schal in den See, welcher ca. 100 Meter von uns entfernt war zu tunken. Ich ging und holte ihre Tasche und stellte sie ebenfalls auf die Bank. Dann wühlte ich in dem "schwarzen Loch" namens Frauen Handtasche. Schon nach kurzer Zeit, wo ich ein Handy, Block und Schminke in der Hand hatte, hatte ich auch den Schal endlich gefunden. Ich zeigte ihr diesen und sie nickte. Bevor ich dann zum See ging sagte ich noch: "Ich lasse dich dann schnell alleine! Und wenn jemand kommt und der dich belästigt, kannst du den ja dann mit deiner Tasche schlagen und weg rennen!" Oh Witz des Jahrhunderts! Der war ja lustig! Batsch batsch wie dumm ich doch war. Ich lächelte und joggte los zu dem See. Dort tauchte ich das Tuch ein und lief zurück zu Lulu, die immer noch auf der Bank saß und schmerzerfüllt in die Gegend guckte. Ich kniete mich auf den Boden vor ihr und legte ganz vorsichtig, darauf bedacht ihr nicht weh zu tun, das kalte Tuch auf ihren prallen Fuß. Ihr Blick entspannte sich allmählich denn der kalte Lappen schien ihr gut zu tuen. Ich blieb weiterhin vor ihr knien und fragte: "Möchtest du nicht doch lieber zum Arzt? Nicht das der gebrochen ist oder so?" Aber sie schüttelte hartnäckig ihren Kopf. Ich verdrehte meine Augen und fragte: "Ist das Tuch noch kalt genug oder soll ich es noch mal nass machen?" Dabei schaute ich ihr in die Augen. Sie sind so schön braun und passen perfekt in dieses Gesicht. Mit der süßen Nase und den weichen Lippen...
Stop woran dachte ich denn da gerade?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu Haven
avatar

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   So Apr 21, 2013 10:52 pm

Ich nickte als er mir meine Rasche gebracht hatte und den schal rausgefrimelt hatte. "Idiot"§ rief ich den süßen kerl hinterher der so besorgt um mich war. Als er wiederkam wollte ich ihm eingentlich das Tuch abnehmen und mir selber auf den Fuß llegen, aber er war schneller und umhüllte meinen Knöchel vorsichtig, damit er mir nicht wehtat.
Ich entspannte mich sobald der kühle Lappen auf meinen Fuß kam. Oder waren es seine hände die meinen Fuß unwichtig erscheinen ließen, sodass auch der schmerz nachlaß,
"NEin ich will nicht zum arzt Tay, ich weiß das ich mir nichts gebrochen habe, nur ne leichte Prellung, in ein paar minuten kann ich wieder gehen!", sagte ich und lächelte zu dem braunhaarigen der vor mir kniete herunter. Er verdrehte einfach nur seine augen und ich funkelte ihn Böse an. Ich legte meinen fuß hoch auf die armlehne der Bank und lehnte mich zurück, legte mich hin, doch das tat weh auf dem kopf, weil die banj so unglaublich hart war.
§Lass gut sein Tay, ich meld mich wenn ich was brauche!", sagte ich kichernd, setzte mich nocheinmal auf, nahm seine hand, zog ihn neben mich, legte mich wieder hin und benutzte seinen Oberschenkel als Kopfkissen.
Ich wusste nicht wieso ich es machte, aber ich wollte ihn unbedingt in meiner Nähe wissen. Nei mir. Denn das einzige an das ich denken konnte war er. Da viel mir wieder die vorherige Drage ein die er mri nohch nicht beantwirtet hatte. §Hey Tay, mdu hast mir eben nicht geantwortet. BIst du eitel? Liebst du dein Aussehen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Der kleine Badesee   

Nach oben Nach unten
 

Der kleine Badesee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE
» Was soll das jetzt? DAS F I N A L E !!
» Sacrifice- Bis das der Tod uns scheidet(RPG LAÜFT!!!!!)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Redwood-Nationalpark ::  :: San Francisco :: Stadtpark-